La Habana – Havanna Reise mit Zeitreise Effekt

Eine Havanna Reise ist eine Reise in eine etwas andere Welt. Eine Welt, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint – und doch nicht. Etwas anders eben. Havanna, von den Einheimischen liebevoll La Habana genannt, liegt im Norden der grössten Antilleninsel an der Atlantikküste und fasziniert seine Fans mit opulenten, wenn auch oft etwas verwitterten Prachtbauten, die Zeugnis ablegen von der reichen und bewegten Geschichte dieser Stadt.

Gegründet 1519 nach der Entdeckung der Insel während der ersten Kuba Reise von Christoph Columbus, entwickelte die Stadt sich rasant zum Tor und wichtigsten Hafen der ‚neuen Welt‘. Um die Stadt vor Piratenangriffen zu schützen, errichteten die spanischen Kolonialherren gegen Ende des 15. Jahrhunderts mehrere imposante Festungsanlagen, wie das Castillo de los Tres Reyes del Morro an der Hafeneinfahrt, das heute als Museum dient. Auf der anderen Seite der Einfahrt liegt die Festung San Salvador de la Punta. Diverse weitere Festungen wurde errichtet, um die spanischen Gold und Silbergalonen bei ihrem Zwischenaufenthalt auf dem Weg von Südamerika nach Spanien zu beschützten.

Havana Musik KoservatoriumIm 19. und frühen 20. Jahrhundert war die Stadt eine der prachtvollsten auf dem gesamten amerikanischen Kontinent, mit üppigen Palästen in maurischer Architektur, weiten palmengesäumten Alleen, Theatern und Vergnüngsstätten, die vor allem reiche Nord-Amerikaner in ihren Bann zogen.

Schnell entwickelte sich Havanna zum Lieblingsspielplatz der amerikanischen Creme de la Creme, oft auch die Creme de la Creme der Gangster und Mafiosi. Nachtclubs, Kasinos und Bordelle verliehen der Stadt einen weiteren Kosenamen, ‚Die schmutzige Schöne‘. Doch dieser Teil der Geschichte endet mit der Revolution. Denn mit dem Ausbleiben der amerikanischen Dollars, und waren sie auch noch so illegal erworben, begann die Pracht zu bröckeln.

Doch immer noch befinden sich Architekturfans auf  Havanna Reise in einem El Dorado. Weite Prachtstrassen, beschattet von Arkaden im maurischen Mudejar Stil, beschützen die Flanierenden vor der brennenden Tropensonne. Verschiedene Baustile – Barock, Neo Klassik, Kolonial, Jugendstil, Art Deco und Moderne – alle elegant und spielerisch vermischt und verwoben. Üppig bepflanzte Innenhöfe bilden grüne Oasen der Abkühlung vom heiss-feuchten, tropischen Klima der Insel. Seit UNESCO die Altstadt – Vieja Habana – 1982 zum Weltkulturerbe erklärt hat, werden viele dieser Bauten und historischen Plätze – manche Anlagen stammen aus dem 16.Jahrhundert – aufwändig restauriert und erstrahlen wieder in nagelneuem alten Glanz.

Eines der schönsten Art Deco Gebäude ist die Edificio Bacardi. Daher kommt also der Rum, der zur Havanna Reise genauso dazu gehört, wie die von alten Männern handgerollten Zigarren. Der Zuckerrohr Schnaps war schon vor Bacardi das Nationalgetränk der Insel, doch Bacardi ist es gelungen, aus einer kleinen lokalen Rum Destille in Santiago de Cuba einen internationalen Industriegiganten zu machen.

Das angesagte Getränk war Cuba Libre. Weisser Rum mit braunem – Sie wissen schon. Das echte ist wegen des US Embargos schwer zu bekommen in Kuba, doch das kubanische TuKola ist auch nicht schlecht. Heutzutage trinkt man auf Kuba Reisen ohnehin lieber erfrischende Mojitos. Am besten mit Hemmingway (oder zumindest mit seinem Autogramm an der Wand) in der historischen Bodega del Medio, die zu seinen Lieblingslokalen gehörte, wenn er von einer seiner zahlreichen Grossfisch Jagden nach Havanna zurück kehrte.

Havanna blue car in a quiet streetDer alten Tage Prunk spiegelt sich auch in den immer wieder überraschend im Gesichtskreis  erscheinenden alten „Amischlitten“ aus den 50er Jahren oder noch früher, wider. Spiegelnder Chrom, glänzender Lack. Wie geht das nach so langer Zeit, fragt man sich, in diesem feucht-heissen, korrosiven Klima? Es wird ein Geheimnis der Besitzer bleiben. Genauso geheimnisvoll, wie sich die übergrossen alten Strassenkreuzer auf einer Havanna Reise und einer Kuba Reise ohnehin, immer wieder plötzlich und unerwartet ins Blickfeld schieben – und Foto.

 

 

Sie können eine Antwort hinterlassen, oder trackback von Ihrer eigenen Website.

Lassen Sie eine Antwort

*